Stromspeicher Technik

Geht bei netzdienlichen Speichern Strom für den Haushalt verloren?

Reine Solarstromspeicher speisen nicht in das Netz ein. Die Caterva-Sonne hingegen ist ein sogenannter netzdienlicher Speicher, der als Zusatzaufgabe zur Stabilisierung des Stromnetzes beiträgt. Die Caterva-Sonne speist in das Netz ein und aus dem Netz aus – je nach Netzstabilisierungsbedarf. Dies beeinträchtigt die Eigendeckung des Haushaltes jedoch nicht, da die Caterva-Sonne entsprechend dimensioniert ist und ein zentrales Energiemanagement dafür sorgt, dass dem Haushalt so viel Strom im Speicher zur Verfügung steht, wie er zuvor eingespeichert hat.

Ähnliche Beiträge

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar hier

Wie hilft die Caterva-Sonne?