Stromspeicher

Was ist Primärregelleistung?

Frequenzhaltung, Primärregelleistung

Primärregelleistung ist die Art von Regelleistung, die als erstes genutzt wird, um im Stromnetz ein Ungleichgewicht zwischen Stromerzeugung und Stromverbrauch auszugleichen. Das Gleichgewicht von Stromproduktion und –verbrauch ist unerlässlich für einen stabilen Betrieb des Stromnetzes und verlangt ein schnelles Reagieren, damit die Netzfrequenz gehalten werden kann. Primärregelleistung ist daher innerhalb von nur 30 Sekunden zu erbringen. Sekundärregelleistung und die sogenannte Minutenreserve müssen erst später bereitgestellt werden können und lösen sozusagen die Primärregelleistung bei der Aufgabe der Netzstabilisierung ab.

Da an Primärregelleistung die höchsten Anforderungen gestellt werden, wird sie von den drei Regelleistungsarten (Primär-, Sekundärregelleistung und Minutenreserve) am besten bezahlt.

Ähnliche Beiträge

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar hier

Wie hilft die Caterva-Sonne?